Was ist eine Abtauautomatik?

veröffentlicht am 12. April 2017 in Uncategorized von


Moderne Gefriergeräte verfügen in der Regel über eine Abtauautomatik, welches die Reinigung sowie die Wartung des Gefrierschranks deutlich erleichtert. Da die Produktion solcher Technik nicht sonderlich günstig ist treibt sie auch den Anschaffungspreis in die Höhe.
 
Dennoch tragen solche Technologien einen wesentlichen Teil zur Energieeffizienz und zur Lebensdauer des Gerätes bei.
 
wie funktioniert eine Abtauautomatik?
Auch wenn die Funktionsweise von Anbieter zu Anbieter und Modell zu Modell sich ein wenig unterscheidet, ist die Technik dahinter immer die gleiche: Integrierte Heizstäbe im Gefriergerät verhindern, dass sich im Laufe der Zeit dicke Eisschichten ansetzen können. Die automatische Heizung schaltet sich alle paar Tage ein und verhindert damit bereits ein leichtes Aneisen. Diese Technik führt dazu, dass es gar nicht erst zu Defiziten durch dicke Eisschichten kommen kann. Auf diese Weise spart man Strom und Platz.
 
Gefriergeräte, welche über keine Abtauautomatik oder ähnliche Technologien verfügen, müssen in der Regel einmal im Jahr mühevoll abgetaut werden. Tut man das nicht, sie werden sich bald einmal dicke Eisschicht einbilden. Die Folge? Ein extrem erhöhter Energieverbrauch, Platzmangel und verminderte Hygienebedingungen.
 

Ist die Abtauautomatik das gleiche wie No Frost?

Diese beiden Technologien überschneiden sich zwar, sind allerdings nicht die selbe. Die No Frost Technologie verhindert ebenso die Eisbildung, in dem es die Luft im Innenraum des Gefrierschranks trocken hält und feuchte Luft nach außen bringt. Wo keine Feuchtigkeit, da auch kein Eis.
 
Feuchtigkeit im Gefrierschrank ist übrigens ganz normal. Sobald man die Türe des Gefrierschranks öffnet, tritt automatisch Feuchtigkeit von Außen in den Innnenraum ein. Es ist also eine andere Art den Gefrierschrank von Eis frei zu halten. Hierbei handelt es sich jedoch um zwei unterschiedliche Funktionen. In Kombination sind beide Technologien am effizientesten.
&nbsp


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.